A blog-post a day….

(by Apfelherz; source; some rights reserved)

Ja, eigentlich heisst der Spruch ja „an apple a day“ usw. … (keeps the doctor away…)…

Kann man analog dazu weissagen:

A blog-post a day…. keeps some readers away?

[Wie ich drauf komme.] Vor nicht allzu langer Zeit durfte ich auf dem Weg nach Graz mit einem Kreativ-Team den Wohnwagen teilen. Die sich aus dieser Situation ergebenen Gespräche waren recht fruchtbar und haben auch das Thema der (erträglichen) Frequenz von Blog-Einträgen gestreift. Von fachkundiger Seite wurde mir verraten, dass eine gut verträgliche Schlagzahl in etwa drei die Woche sei.

Drei erschien mir zu dieser Zeit fast (aus der Schreiberperspektive) recht hoch gegriffen. Heute jedoch habe ich festgestellt, dass ich fast täglich blogge?!?!?!

Wie kam dieser Sinneswandel zustande? Ich denke, ich werde durch mein Umfeld angeregt und angestachelt. Einen nicht unbeträchtlichen Anteil an dem angestachelt werden hat Twitter.

Würde ich z.B. heute nicht über Äpfel und Blog-Einträge schreiben, so ließe ich mich über folgenden Beitrag aus, der mir – wer hätt’s gedacht? – über Twitter zugetragen wurde: Standardsituationen der Technologiekritik.

Nun ja. Da ich heute mein Thema ja schon hatte… werde ich mich diesem wohl… Morgen widmen 😉

Einen schönen Abend und eine gute Nacht wünscht

die eLEx

Eine Antwort auf „A blog-post a day….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.