WissensWert Blog Carnival Nr. 1: Der Traum … oder eifach nur dram-/traumatisch?!?!

Ich liebe den Blog-Carnival… denn…. da werden die „richtigen“.. will heißen, die ansprechenden (zumindest für mich), Fragen gestellt!!!!!

„Die Werkbank von Wissensarbeitern ist mehr und mehr der Computer in all seinen Erscheinungsformen, mit dem man ständig online ist. Dies wird durchaus zwiespältig empfunden. Die einen begrüssen diese Entwicklung und integrieren ständig neue Tools in ihre Arbeitspraxis, andere halten sich abwartend zurück, und auch offen ablehnende Haltungen sind nicht selten. Uns Wissensarbeiter beschäftigen folgende Fragen:

Kann ich mit Web-2.0-Tools effektiver mit Information und Wissen umgehen?

Verbessern sich die Produktivität und Qualität der Arbeit?

Werden die Vorteile der neuen Arbeitsmittel durch negative Seiteneffekte überkompensiert?

Wie verläuft der persönliche Lernprozess, sich diese Arbeitspraktiken anzueignen?

Was sind Ihre Antworten darauf? Lassen Sie uns wissen, was Sie persönlich als traumhaft oder traumatisch erfahren.“

Also dann:

Kann ich mit Web-2.0-Tools effektiver mit Information und Wissen umgehen?
Ja. Ich schon. Warum? Was ich nicht gleich als wissensrelevant für mich erachte, klicke ich einfach weg.
Aber es kommt wieder. Ich entscheide mich wieder. Und wieder.

Will heißen: Wichtiges kommt mehrmals auf’s Tapet… und irgendwann kommt es (auch bei mir) an. Oder auch nicht. Aber dann war es… unwichtig.

Verbessern sich die Produktivität und Qualität der Arbeit?

Ja. Warum? Die Produktivität auf jeden Fall, weil ich zuvor alles in der Schublade habe verschwinden lassen. Das bekommt jetzt die Chance, noch einmal (online) gesichtet zu werden und evtl. unterstützt zu werden.
Will heißen: Noch mal angucken vor’m Wegstecken ist besser als gleich weg damit.
Qualität? Ob gleich weg damit oder später weg damit gibt sich nix.

Werden die Vorteile der neuen Arbeitsmittel durch negative Seiteneffekte überkompensiert?
Ähem… welche negativen Seiteneffekte genau? 😉

Wie verläuft der persönliche Lernprozess, sich diese Arbeitspraktiken anzueignen?

Ja. Wie eignet man sich die jeweils eigene Nutzung von Twitter an? Wie diejenige von Facebook etc.?
Ich glaube, das ist eine Mischung aus Erfahrung und Persönlichkeitsstruktur. Ich habe erfahren, wenn ich dranbleibe, kann ich alles lernen… und ich bin von der Persönlichkeit her nicht mit der ersten Antwort zufrieden (also manchmal ein bisschen hartnäckig) ….will heißen: JEDER kann sich diese Arbeitspraktiken aneignen, so er denn gerde lustig darauf ist.

Oder träum ich??

Eine Antwort auf „WissensWert Blog Carnival Nr. 1: Der Traum … oder eifach nur dram-/traumatisch?!?!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.