Warnung! Ich weiss, wer Du bist….

Der Klingelton von vor einigen Tagen gehörte mitnichten zu meiner von mir erwarteten Freundin, sondern zu einem meiner Nachbarn, der sich bereits in Rente befindet.

Seine an mich gerichtete Ansprache/ der sich daraus entstehende Dialog sei im Folgenden kurz nachgezeichnet:

Er: Frau Nachbarin, ich habe mit Schrecken kürzlich festgestellen müssen, dass sich hinter dieser mons7 meine Nachbarin, will heißen, Sie verbirgt/ verbergen. Ich möchte Sie nachdrücklich warnen. (Sie beschützen). Stellen Sie sämtliche Äußerungen im Internet unverzüglich ein. Sie werden ansonsten Ihre Karriere und mehr vernichten.

Ich: Ich habe keine Karriere.

Er: Aber Sie haben zumindest (noch) Potential.

Ich: Was ist so schlimm an meiner Online-Identität/ dem, was ich online bin/ zu sein scheine.

Er: Es eröffnet Einblicke in Ihre Persönlichkeit.

Ich: Deckt sich dieser Einblick in gewissem Maße mit meiner realen Persönlichkeit?

Er: Ja. Das ist ja das Schlimme.

Ich: (verabschiedende Floskeln und Worte des Dankens für seine Besorgtheit/ Fürsorge und darüber, dass er es mir gegenüber geäußert hat).

Seither mache ich mir latent doch die eine oder andere Sorge. Da ich ein absolut entspanntes Verhältnis zu dem Nachbarn habe, ich ihn mag, und ich denke, er mich auch, bin ich davon überzeugt, dass er es gut mit mir meint. Über was genau macht er sich Sorgen?

… fragt sich mons7/ eigentlich die eLEx 😉

4 Antworten auf „Warnung! Ich weiss, wer Du bist….“

  1. Frage: Wie kam er überhaupt drauf… oder war das alles jetzt ein theoretishes ausgedachtes Gespräch??
    Von meinen Nachbarn käme sicher niemand drauf meine Identität im Internet zu suchen…wenn ich sie nicht mit der Nase drauf stoßen würde… und selbst dann wäre es sicherlich für die meisten nicht von wirklichem Interesse…

    Wünsche noch schöne restliche Ostertage…
    Anntheres

  2. Liebe Anntheres,
    habe wohl beim gemeinsamen Gassigang zu leidenschaftlich von meinen Leidenschaften berichtet #mit_der_nase_drauf #eigne_schuld.

    Auch Dir: FROHE OSTERN noch 🙂

  3. Ja. Und ich war nicht da, auf der re:publica. 🙁

    Werde mir jetzt gleich noch einmal die konservierten Versionen anschauen… und dann für mich Jeff Jarvis‘ Fragen (http://www.haltungsturnen.de/2010/04/mal-jenseits-des-fanboys-jubelns-warum.html) beantworten… z.B. „Bevor ich die Entscheidung anderer über ihre Haltung zu Privatheit oder Öffentlichkeit kritisiere oder gar verdammt, sollte ich ihnen zuhören und sie fragen, ob sie wissen, was sie tun.“

    Weiss eine mons7 was sie tut? Ich weiss nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.