Ein „Lernjunkie“ schlägt wieder mal zu…

… ja, ich gebe es zu. Ich steh‘ drauf, Neues dazuzulernen. Am Mittwoch geht’s wieder los, mit einem Online Kurs der Social Media Akademie.

Verdutzt?

Wieso soll jemand, dessen Medium das Internet ist, der ohne Twitter nicht (mehr) kann, ständig facebook im Hintergrund laufen hat, sich sogar überlegt, ihre Lebensmittel auf Amazon zu bestellen, wieso soll so jemand einen Social Media Kurs besuchen?

Genau den.

Es geht mir um dreierlei: #Zertifizierung #Kontakte #Perspektive

1. Zertifizierung

Wo auch immer ich mich bewerbe, mir haftet das Logo „Quereinsteigerin“ an. Mons7, Sie waren doch jahrelang Verwaltungsangestellte, wie passt das zu Ihrer SM-Neigung?? Mons7, dann sind sie auch noch Pädagogin, wären Sie da nicht eigentlich eher eine E-Teacherin, denn eine Community-Managerin??

Nicht mehr lange. Klar ist Mensch… sowohl als auch. Gerne mag Mensch aber auch „zertifiziert“ sowohl als auch sein. Das erspart lästige Nachfragerei.

2. Kontakte

Von wem ich mir schon länger mal ein Bild „live“ machen wollte sind @talkabout und @klauseck. Der eine „talked“ gleich bei der ersten Vorlesung am Mittwoch, der andere kommt für eine weitere ums Eck. Aber die Hauptsache sind ja nicht die Referenten. Sondern die Mitlerner. (Hoffentlich) alles Menschen die in Firmen arbeiten, die demnächst „mehr mit SM machen wollen“. Frau darf gespannt sein, wer sich alles so darunter befinden mag.

3. Perspektive

Im Grunde schwimmen wir doch alle(s) in unserer ganz ureignen SM-Ursuppe. Wir sehn’s aus unserer Sicht. Die Sichtweise von Unternehmen, die in der Suppe gerne mit herumrühren möchten, wird – so darf ich doch annehmen – eine perspektivisch leicht andere sein, als meine aus dieser heraus.

Auch hier bin ich gespannt. Ich werde berichten. Hier im Blog.

Aber nicht mehr am Mittwoch, denn mittlerweile habe selbst ich Feuer gefangen, und werde mich gleich nach der Vorlesung – ich traue es mich ja kaum zuzugeben – zum Public Viewing aufmachen. #schland

5 Antworten auf „Ein „Lernjunkie“ schlägt wieder mal zu…“

  1. Da wünsche ich dir viel Vergnügen – viele interessante Kontakte und erfreuliche Lernerfolge, obwohl dir natürlich das meiste schon bekannt sein wird. Aber das ist ja auch mal schön: Bekanntes aus anderem Mund zu hören – ergibt manchmal einen Gewinn durch die andere Perspektive.
    Bin gespannt auf deinen Bericht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.