Beobachtet: Ritter Sport

Nicht nur passiv aufnehmen, nein, auch aktiv beobachten ist ein Teil des Kurses der Social Media Akademie. Die erste Aufgabe ist jene, ein Unternehmen/ eine Organisation der eigenen Wahl in Bezug auf dessen/ deren Social Media Aktivitäten hin zu beobachten und zu untersuchen.
Zur Auswahl stehen dabei so bekannte Vertreter wie die Lufthansa, Coca-Cola, Greenpeace, United Prototype, Volkswagen, Audi, BMW, Ferrero, 1&1, Garmisch-Partenkirchen, die Telekom, Lena Meyer-Landrut, Ritter Sport, adidas, Henkel, Lego, Vodafone, Beiersdorf, SAP und TUI. Jedes von denen eine eigene Studie wert.

Ich gebe es zu. Ich habe Ritter Sport (unter all den interessanten Unternehmen/ Organisationen, die zur Auswahl standen) nicht ohne Grund gewählt. Oder besser gesagt, nicht ohne Gründe.

Zum einen
esse ich gern. Auch Schokolade.

Zum zweiten
kam mir die Ritter-Sport SM-mäßig kürzlich schon einmal unter. Ich weiss nicht mehr genau, wer den Tweet abgesetzt hatte (irgendeiner von den „Werbern“, denen ich folge, wahrscheinlich sogar jener, der die Kampagne entwickelt hat).

Aber von vorne. Von den Leitfragen aus. Die da lauten: Was ist alles zu diesem Unternehmen in Social Media sichtbar? WIE wird es sichtbar, WIE findet man es? Wie aktiv wirkt die zugehörige Community und woran kann man das festmachen? Wie ist der erste Gesamteindruck vom SM Engagement?

Hier nun meine bescheidenen Anmerkungen dazu (ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder sonstige Absolutheitsansprüche):

Was wird in SM sichtbar von Ritter Sport

Ritter Sport – der Blog
Witzig gemacht: z.B. der Beitrag zum Deutschland-Spiel gegen Spanien… mit eindeutigem Schokoladenbezug: hier.

Ritter Sport auf Twitter
Der offensichtlichst zu findende Account auf Twitter heisst – wer hätt’s gedacht – @ritter_sport. Es scheint jedoch mehrere, zumindest einen weiteren zu geben (s. unter @RSComeback)

Ritter Sport auf YouTube
Es gibt einen YouTube Channel von Ritter Sport, der zwar zum einen genutzt wird, um eigene Videoproduktionen hochzuladen, wie z.B. jene zu Nachhaltigkeit… der jedoch auch – im Rahmen eines Video-Wettbewerbs für Fans zum Hochladen ihrer Beiträge zur Verfügung stand. Exemplarisch hierzu ein Fan-Video.

SM-Aktionen
Eine ähnliche Aktion wie jene des Video-Wettbewerbs läuft gerade… und zwar mit dem Titel „Werde RITTER-SPORT-Botschafter“… hier.
Gefordert ist hier eine Verbindung zwischen der Vorstellung der eigenen (Kunden-)Person und einer knackigen Begrüdung, warum gerade man selbst so fasziniert von Ritter Sport und deshalb der geeignete und würdige Ritter-Sport-Botschafter sei. (Falls ihr spontan mitmachen wollt, der Einsendeschluss ist der 25.7. 😉 ).

Wie findet man die Ritter Sport in SM?
Leicht. In google eingeben, es gibt ausschließlich offizielle und von Ritter-Sport „kontrollierte“ Links auf der (Ergebnis-)Seite 1. Von der Webseite aus wird man automatisch – bei entsprechendem Interesse – auf andere Social Media Kanäle weitergeleitet. Seltsam, dass wenn man auf YouTube draufklickt, man bei YouTube rauskommt, sich beim Klicken auf’s Twitter-Logo jedoch nichts tut.

Wie aktiv wirkt die Community und woran kann man das festmachen?
Die Community wirkt relativ aktiv (da es zu den Aktionen überhaupt Einsendungen gibt, diese sind z.T. recht gut und auch witzig gemacht). Zumindest der Teil der Community, der zu (mehr als) 100% hinter der Marke Ritter-Sport steht. Scheinbar werden diese Mitglieder vom Ritter-Sport-Team extrem gut gepflegt bzw. dann und wann mit Schokolade versorgt, um sie bei der Stange zu halten.

Auffallend ist, dass es keine nicht absolut positiven Rückmeldung bzw. kritischen Stimmen gibt. Diese werden – so meine Vermutung – erst gar nicht bis auf die Präsenz vorgelassen – so dass die Präsenz eindeutig und ausschließlich Pro-Ritter-Sport lastig ist (was sie leicht einseitig erscheinen lässt… für eine Seele wie mich).

Erster Gesamteindruck und Zusammenfassung
Es wird von Seiten der Unternehmung viel Energie (wahrscheinlich auch unter Beratungsaufwand) in die Social Media Aktivitäten gesteckt. Diese wirken neu, aber nicht ganz neu (gewissen Erfahrungen scheinen gemacht bzw. von gewissen Erfahrungen damit scheint profitiert zu werden).

Allerdings … aber das „kreide“ ich jetzt Unternehmen, die sich im Bereich SM aktiv betätigen generell an: Aktivität erscheint im ganzen zu „glatt“.. zu stark vom alten (auf Perfektion ausseienden) Marketing geprägt … und dadurch … nicht GANZ authentisch.

Soweit zur Aufgabe 1.

14 Antworten auf „Beobachtet: Ritter Sport“

  1. Ich bin zwar auch großer Ritter Sport Fan wäre allerdings nie selbst auf die Idee gekommen, auf deren Website zu gehen oder mich auf den SM Tools mitzuteilen bzw. überhaupt erst danach zu suchen. D.h. sie erreichen im Prinzip eigentlich nur die, die grundsätzlich zur SM Community gehören und dazu noch Ritter Sport Kenner und Fans sind, oder? Und natürlich die Website Besucher, die darüber auf den Blog, YouTube und Twitter gelangen. Wenn man sich die SM Aktivitäten von Ritter Sport näher ansieht, dann finde ich sie sehr professionell und intelligent gemacht: sie sind unterhaltsam und laden sehr stark zum Mitmachen ein. Allerdings macht auch mich stutzig, dass die Beiträge – egal wo – durchweg positiv sind. Und das riecht förmlich nach Zensur oder nach gezielt platziert/manipuliert. Und hier hört der Spaß auf für mich. Da kriege ich Probleme mit der Glaubwürdigkeit und der Authentizität. Wo doch letzteres so wichtig für die Marke ist und eigentlich auch die Big Idea in der Werbung. Ich frage mich, ob eine Marke wie Ritter es nötig hat kritische Stimmen zu unterdrücken. Denn die würden doch gerade die echten, eingefleischten Ritter Sport Fans zu noch mehr Lobpreisung anspornen. Also da machen die Leute von Ritter meines Erachtens einen Fehler. Außerdem bekommt man so ein bisschen den Verdacht, dass da ‚bezahlte‘ oder ‚lancierte‘ Kommentare in Verbreitung sind. Und wenn das so wäre, würde mir meine Ritter Sport nicht mehr ganz so gut schmecken :-)))

    1. Liebe Beate,
      da stellst Du einen interessanten Punkt in den Raum: Wie lässt man die Social Media Welle (/Wallung) in einen Nicht-Social-Media-affinen Bereich hinüberschwappen?

      Diese und andere Fragen nachher beim Eis?

      Deine Moni.

    2. Hallo Beate,

      Als derjenige, der Original-Autorin Monika wahrscheinlich auf das Thema gebracht hat (ich war der Referent zum Case „Ritter Sport“ bei der SMA und bin auch einer der Köpfe hinter der Kampagne), kann ich Dir versichern, dass keine „Zensur“ stattfindet.

      Ich wüsste auch gar nicht, wie das in einem transparenten Umfeld wie Social Media gehen sollte :))).

      Etwas merkwürdig finde ich offen gesagt, dass Du von Deiner aus „Mangel an negativen Stimmen“ abgeleiteten VERMUTUNG, hier würde zensiert, gleich zu sicherer GEWISSHEIT springst, dass irgendwer „unterdrückt“ würde. :).

      Aber bevor ich viel behaupte:
      Probier’s doch einfach aus! Sag‘ was Negatives oder Zweifelndes, gerne auch auf dem Ritter Sport Blog (http://www.ritter-sport.de/blog). Ich bin sicher, Dein Feedback wird sachlich zur Kenntnis genommen und höchstwahrscheinlich umgehend beantwortet – darum kümmert sich übrigens dieses Team hier (http://www.ritter-sport.de/blog/?page_id=50) unter fachkundiger Leitung von Benni & Jan.

      Dass man sich mit durchaus kritischem Feedback des WERBEBLOGGERS schon ganz offen auf dem Blog auseinander gesetzt hat, kannst Du übrigens auch hier sehen: http://www.ritter-sport.de/blog/?p=3103.
      Und wie Du selbst schon richtig vermutet hast, hat das die anderen Fans tatsächlich zur „Verteidigung“ angespornt.

      Einen ähnliche Fall gab es auch auf dem alten Olympia-Blog hier: http://www.rittersportolympia.de/?p=611&title=Vorschlag&displayNumber=462 (Kommentare bitte von unten nach oben lesen, das ist die chronologische Folge)

      Viel Spass beim weiteren Nachforschen und ausprobieren :).

      – Markus Roder
      http://twitter.com/markusvonroder

    3. Hallo Beate,

      Scheinbar ging mein letzter Antwortversuch aufgrund eines Netzausfalls nicht durch… ächz.

      Mein Name ist Markus Roder, ich bin einer der Köpfe hinter der Ritter Sport-Kampagne und wahrscheinlich der Typ, der Monika in der #SMA überhaupt erst auf der Ritter-Sport-Trichter gebracht hat.

      Ich kann Dir versichern, dass bei Ritter Sport keine „Zensur“ stattfindet – wie das in einem offenen Medium wie Twitter, den Blogs, YouTube oder anderen Channels überhaupt zu bewerkstelligen sein sollte, weiss ich ohnehin nicht :))).

      Etwas merkwürdig finde ich, dass Du Dich über einen Verdacht („durchweg positive Beiträge“) förmlich in die GEWISSHEIT hineinsteigerst („… da machen die Leute von RS einen Fehler…“), dass irgendwer unterdrückt würde.

      Aber bevor ich viel rede:
      Probier’s doch einfach aus :). Poste all das, was Du kritisch siehst einfach an passender Stelle auf dem Ritter Sport Blog (http://ritter-sport.de/blog) und ich bin sicher, das Team um Benni (http://www.ritter-sport.de/blog/?page_id=50) wird sachlich mit Dir diskutieren, AUF KEINEN FALL ABER einen Beitrag von Dir löschen oder manipulieren.

      Dass es im übrigen bereits auch schon kritische Beiträge gab, die offen diskutiert und von „echten Fans“ (wie von Dir vermutet 😉 verteidigt wurden, kannst du unter anderem

      hier: http://www.ritter-sport.de/blog/?p=3103

      und hier: http://www.rittersportolympia.de/?p=611&title=Vorschlag&displayNumber=462

      nachlesen.

      Viel Spass beim Weiterforschen – und bei Fragen einfach auf dem Blog oder bei mir (http://twitter.com/markusvonroder) melden.

      Ganz liebe Grüsse!

      – Markus

  2. Gemäß der Infos unter „referenzen“ bei elbkind (http://www.elb-kind.de/referenzen/aktuell/) ist der Blog allerdings noch ganz neu (Juni 2010). Da muss sicherlich in ein paar Wochen nochmals geprüft werden, wie sich bis dahin die Beteiligung etc. entwickelt hat.
    Das Unternehmen Ritter Sport ist übrigens ganz bei mir in der Nähe (Waldenbuch) und als Wirtschaftsfördereinrichtung des Landes Baden-Württemberg verteilen wir (MFG Baden-Württemberg) auf Messen oft Ritter Sport Schokolade als Give Away mit dem Slogan „Komm in das Land wo Milch, Kakao und Motorenöle fließen“.

    1. Lieber Ulrich,

      Du scheinst von einer ganz anderen Ecke her zu recherchieren als ich (und aus einer anderen Perspektive heraus), die allerdings sehr befruchtend für mich ist!
      Danke für den äußerst aufschlussreichen Link hin zu elbkind… und eins muss man den Baden-Württembergern ja lassen: nicht nur äußerst sympatische Ausdrucksweise… auch noch Witz haben die! 🙂 (das mit dem Kakao und Motorenöl gefällt mir ausgesprochen gut 🙂 )

      Bis auf Weiteres

      die Monika

  3. Hallo Monika,

    Würde mich mal interessieren, wo genau ein Twitter-Link ins Leere führt – kannst Du mir eine URL / Screenshot zuschicken? Bin immer auf der Suche nach technischen Problemen :).

    1. Hi Markus,
      also wenn man das nicht Dialog nennen kann, dann weiss ich auch nicht 😉 … danke für Deine Kommentare und Angebot…

      … tut mir leid, wegen verspäteter Freischaltung!

      Deshalb an alle auch wordpress.com-Nutzer die Fragen:
      a) Könnt ihr mit eurem Mobile Posts genehmigen? Wenn ja, wie?
      b) Gibt es eigentlich die Möglichkeit, Kommentare generell und von jedem freizuschalten, OHNE immer den ersten Kommentar von einer neuen Person freischalten zu müssen?

      Danke vorab für Rückmeldung

      Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.