Der Hippiebus flasht!

Vielen bin ich anscheinend recht auf die Nerven gegangen, mit den Tweets rund um meinen Bildungsurlaub zum Thema Flash. Aber ich kann euch beruhigen. Am Freitag ist alles rum. Und ich werde auch nicht weiter darauf herumhacken, denn eine Flash-Programmiererin wird aus mir keinesfalls.

Trotzdem bin ich stolz auf mein erstes mit Flash Professional CS5 produziertes Filmchen, das gerade einmal 5 Sekunden andauert… und hier anzuschaubar ist:

Da die Quellenangabe des Hintergrundbildes schlichtweg nicht lesbar ist, möchte ich hier ausdrücklich nochmals darauf hinweisen, dass das geniale Hintergrundbild aus dieser Quelle stammt.

Apropos.

Die Aufgabe lautete ja einfach, ein selbst gezeichnetes Gefährt vor einem selbst erwählten Hintergrund herumdüsen zu lassen. Erstaunlich, welch unterschiedliche Produkte bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern herausgekommen sind. Und wie tief diese blicken lassen. Dies war nicht die einzige Erkenntnis der Beobachtung des Entstehungsprozesses unseres ersten Filmchens. Eine zweite war, dass sich über bisherige Tätigkeiten, Ausbildungen und Talente bestimmte Teilaufgaben professioneller lösen lassen als andere. So hatten wir einen Designer in der Runde… und ihr glaubt nicht, was für ein Gefährt der in sekundenschnelle dahingezeichnet hat.

Mein eigenes Talent bezieht sich eher auf Text (so fiel es mir – erstaunlicherweise – wesentlich leichter, Code direkt einzugeben, als über Klick und Ergänzung einzufügen) und auf Strukturdenken eher als auf Detailfuddeleien.

Ich sag’s euch. So ein Flash-Bildungsurlaub ist der reinste Selbsterfahrungskurs 😉

3 Antworten auf „Der Hippiebus flasht!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.