Twitter-Accounts… welchen ich gerne folge(n würde)… oder die es vielleicht schon gibt?

Bildquelle. Frau hat ja so ihre Gründe, sich an den einen oder anderen Account dranzuhängen.

Da gibt es z.B. Menschen, die für ein Thema stehen, welches mich auch interessiert. (Bildung z.B., oder auch – ganz allgemein gesprochen – Social Media.) Denen folge ich also wegen der speziellen Thematik und den dazu geposteten Links und Hinweise. (Das sind z.B. @cervus oder @sigijakob)

Dann gibt es Accounts denen ich nur deshalb folge, weil ich die Menschen mag, die sie betreiben. Das sind meistens Accounts, denen ich nicht folgte, so ich die Menschen dahinter nicht kennte, da die einfach zu selten posten. Ich erwarte (i.d.R.) eine gewisse Frequenz von Tweets (ja wie viele pro Tag eigentlich genau?), da ich nicht immer auf Twitter herumlungere und auch (aus Prinzip) nicht nachlese. Was bedeutet, dass jemand schon mindestens einmal einen Tweet während des Zeitfensters, zu dem ich online bin, absetzen sollte, damit ich ihn oder sie überhaupt wahrnehmen kann.

Dann gibt es Menschen denen ich folge, weil sie eine Art Newsaggregatoren (heißt das so?) für mich darstellen. Sie halten mich auf dem Laufenden. An die angehängt erfahre ich schnell und zuverlässig, was gerade relevant ist, diskutiert wird, … was man einfach wissen sollte. Besser als jedes Zeitungsabo von früher.

Themen, Menschen und News allein bringen mich schon dazu, Twitter einfach zu lieben. Aber … wie es so immer ist immer Leben – da geht doch noch mehr, oder? 😉

… und so denke ich mir seit geraumer Zeit Twitter-Accounts aus, die ich sehr wertschätzte, so es sie gäbe, … ja, die es vielleicht sogar schon gibt und ich sie nur noch nicht gefunden habe.

Hier meine Wünsche (falls ihr den einen oder anderen Account in der Richtung bereits kennt/abbonniert habt, gebt mir doch bitte Bescheid – mein Dank dafür wird euch verfolgen.):

1. Ein Twitter-Account, das MS Office Tipps und Tricks twittert, die mir mein Leben im Office erleichtern… und mich effizienter machen, auf dass ich eher in den Feierabend entfleuchen kann.

2. Ein Twitter-Account, das mir regelmäßig twittert, wie man Worte korrekt schreibt, die jeder dann und wann benutzen mag, die man jedoch immer nachschlagen muss… wie z.B. vonstatten gehen.

3. Ein Twitter-Account, das mich rechtzeitig und zuverlässig an bestimmte Termine erinnert (die ich ihm natürlich vorher auf die eine oder andere Art verraten habe).

4. Ein Twitter-Account, das mir jeden Morgen sagt, wie toll ich doch bin, dass ich deswegen an einem meiner drei Haupt-Ziele heute weiterarbeiten könne… ach genau ….
und

5. eines, das mich jeden Morgen zuverlässig daran erinnert, dass und wie das Leben schön ist 😉 .

Es grüßt euch recht herzlich

die @mons7 aka elex

7 Antworten auf „Twitter-Accounts… welchen ich gerne folge(n würde)… oder die es vielleicht schon gibt?“

  1. Lieber @axkibe,

    WOHER kennst du den mons7fanbot? … dem ich im Übrigen den Garaus gemacht habe… weil er mir zu …. ja, „offensichtlich“ war 😉 🙂 🙂

  2. Oh! 🙂 Ich will den mons7fanbot zurück!!!!!!!
    1. Er darf das gleiche schreiben.
    2. Ich will wissen, wie man sowas macht.
    3. Er soll ein anderes „Gesicht“ kriegen 🙂 (aller Wünsche sind drei)

    🙂 🙂 🙂

  3. Ich habs auf einem Linuxserver gemacht, php muss installiert sein.

    Dann gehts am einfachsten, wenn man von Twitteroauth: „OAuth.php“ und „twitteroauth.php“ runterladet und irgendwo hin tut.
    https://github.com/abraham/twitteroauth/tree/master/twitteroauth

    In das gleiche Verzeichnis kommt folgendes Skript, Ich nenns „send.php“.
    ———–
    get(‚account/verify_credentials‘);
    $connection->post(’statuses/update‘, array(’status‘ => „@mons7 Du bist toll! Deswegen mach daraus, was du daraus machen willst!“));
    ?>
    ———
    – dein Key-, -dein Secret-, -dein Token- und -dein TokenSecret- bekommt man bei dev.twitter.com

    Das Kommando `php send.php` macht jetzt ein Update

    Jetzt noch mit „crontab -e“ das für täglich Exekution registrieren.
    ———
    0 8 * * * /usr/bin/php -f /home/axel/tweet/send.php
    ———-
    Und damit wirds jeden Tag um 8:00 ausgeführt.

    Das ganze ist leider wohl doch etwas technisch 🙂

  4. Das Script hats nicht durch wordpress geschafft, noch ein versuch:

    >?
    require_once(‚twitteroauth.php‘);

    define(„CONSUMER_KEY“, „-dein key-„);
    define(„CONSUMER_SECRET“, „-dein secret-„);
    define(„OAUTH_TOKEN“, „-dein oath token-„);
    define(„OAUTH_SECRET“, -dein oath secret-„);
    $connection = new TwitterOAuth(CONSUMER_KEY, CONSUMER_SECRET, OAUTH_TOKEN, OAUTH_SECRET);
    $content = $connection->get(‚account/verify_credentials‘);
    $connection->post(’statuses/update‘, array(’status‘ => „@mons7 Du bist toll! Deswegen mach daraus, was du daraus machen willst!“));

    ?<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.