#SoMe via E-Mail lernen

Bildquelle. Da hat mich doch – wieder einmal – und das schon vor ein paar Tagen und via #twitter der @khpape auf etwas gar Interessantes aufmerksam gemacht:

Kompakt – Kostenlos – Kalorienarm, den Web 2.0-Führerschein der Cogneon Akademie.

In 6 Lektionen sollen der E-Mail-Abonnentin
1) Soziale Medien
2) Soziale Netzwerke
3) Wikis
4) Weblogs
5) Microblogs und
6) RSS

und das jeweils in 10 Minuten nähergebracht werden. Da horcht doch gleich die Erziehungswissenschaftlerin in mir auf…

… denn mir gefällt die Idee
-> das Themenfeld in Lernhappen zu unterteilen (Stichwort: Microlearning)
-> das Ganze zwar angeliefert zu bekommen („push“), allerdings auf Anforderung der Teilnehmerin („pull“)
-> die Taktung/absehbare Länge der Einführung.

… was mir spontan nicht so zusagt ist
-> dass die „Lektionen“ per E-Mail angeliefert werden (Alternative: Mobile Learning?)
-> dass das Konzept – zunächst – nach Teilnehmerpassivität klingt, also – bisher – nichts darauf hindeutet, dass die Teilnehmerin nach Empfang des 10-Minuten Happens aktiv werden könnte/sollte.

Ich habe mich auf jeden Fall einmal eingeschrieben, würde mich freuen, wenn der eine oder die andere auch am Experiment teilnähme (wie wäre es damit, Jasmin? 😉 ) und werde – wie immer – über Erkenntnisse berichten.

Ein schönes Restwochenende euch allen wünscht

die mons7

15 Antworten auf „#SoMe via E-Mail lernen“

  1. Du weißt, wie du mich kriegst, Monika…
    Jupp, ich hab Lust. Nur ein „Praxisteil“ – womöglich in Nürnberg? – das wär ein echter Hemmschuh. Ich schau mir das morgen nochmal in Ruhe an und frag da mal nach wegen der „Praxis“…
    Überhaupt eine schöne Idee, mit ein paar Leuten, die Lust haben, ein paar Online-Weiterbildungen gemeinsam „zu besuchen“ und sich dazu auszutauschen. Vielleicht auch mal bei dem Berufsverband für online Bildung? http://www.bv-online-bildung.de/ – die würd ich eh gern ein bisschen kennen lernen.
    Da müsste man dann aber Mitglied sein.. Aber vielleicht lässt sich ja gegen ein qualifiziertes Feedback oder ähnliches etwas aushandeln. Von da waren doch auch Vorstand und Vize bei Twitterchat… Schauen wir mal. Gute Nacht erstmal! Jasmin

      1. Praxisfrage hat sich ja auch hier geklärt: Auf dem Symposium in Karlsruhe s. http://akwm.org/wm-symposium-2011-2874.htm – Nuggets und Praxistag unabhängig voneinander buchbar. Bin angemeldet für die Nuggets, komme nicht nach Karlsruhe.

        bv-online: Ja, ich mach erstmal die Homepage „fertig“ (Zielmarke Ende des Monats, diesen Monats!) und dann wwerd ich mich da anmelden. Dann werde ich mich auch wieder aktiv in die Auftragsaquise stürzen.

        Und da du mich ja wahrscheinlich auch bald gegen meine Widerstände erfolgreich in Google+ gelockt hast, hab ich dann da noch eine Baustelle – auf die ich mich freue.

        Wer hat mir eigentlich meinen Stundenplan geschrieben, bevor wir aufeinander getroffen sind? 😉 Grüße, Jasmin

    1. @Lore Reß, hello again 😉 – und bei wem hatten Sie das mitgemacht? Auch bei Cogneon?
      @Monika & khpape: Konnte bei Cogneon erstmal nur die Mailbox fragen, ob das vielleicht ein online-Praxisteil ist – vielleicht wisst ihr da ja auch mehr? Na, ich meld mich erstmal an und schau dann weiter 😉
      Danke für die Anregung! Jasmin

  2. Monika, Danke für Deine wertschätzende Erwähnung – mal wieder! Keine Sorge, da wird nichts per Email verteilt. ich bin auch gepannt, wie das angenommen wird. Das soll ganz nach dem Muster des Opco laufen: Per Email wird an das nächste Kurz-Video erinnert. Zum Vertiefen gibt es jeweils einige ausgewählte Links. Und der Wunsch ist eine offene Diskussion der Lerner im Netz. Deshalb ist Deine initiative ganz im Sinne dieses Versuchs, Lernen mal anzuregen und nicht zu gestalten.
    Und Praxisphasen werden danach nötig, weil gerade bei SM das Tun, die eigene Erfahrung erst zu Kompetenz führt – aber das weißt Du ja noch besser als ich. Die Praxisphasen bietet Cogneon auch als Übungsseminare an. (Ich begleite übrigens diesen spannenden Versuch von Cogneon.)
    Viele Grüße
    Karlheinz
    (Sehen wir uns beim http://colearncamp.hessenmetall.de/ ?)

  3. Ich fasse zusammen: @dieGoerelebt, @jamsminhamadeh und @nele_we machen mit, @khpape ist Mitinitiator … und die @lress kriegen wir auch noch rum 😉 🙂 …. Ergo: Das Leben ist schön und bleibt ein Abenteuer!

  4. Guten Abend die Damen, Karlheinz!

    Natürlich sind die Nuggets nur ein Anreitz um den Schatz im Web2.0-See zu heben und das kostet dann vor Ort natürlich etwas (s. http://www.cogneon.de/node/8612).
    Wer sich darüber informieren will, ob der Schatz hält was er verspricht, der kann das, wie angekündigt, beim gekürzten Congeon-Workshop auf dem WMsym in KA am 13. Okt. testen (Leitthema: Faszination Social Media; Agenda: http://akwm.org/programm-2907.htm).

    Und bezügl. des WMsyms hätte ich eine Freikarte mit Übernachtungsmöglichkeit und Stadtführung zu vergeben. Die Karte hat mir der Veranstalter, der AKWM, in meiner Funktion als Moderator der XING-Gruppe ‚Knowledge Management‘ (xingKM) zur Verfügung gestellt (https://www.xing.com/net/pri7fdb7ax/knowledgemanagement/).

    Hat eine von Ihnen interesse an der Karte? Würde mich freuen!

    Als Gegenleistung dafür verlange ich nur einen etwas ausführlicheren Bericht von der Veranstaltung, der dann im xingKM Newsletter erscheinen wird (der Newsletter erreicht 4800+ Abonnenten). Den Bericht schreiben Sie dann im xingKM wiki (http://xingkm.jaegerwm.de/index.php/Kategorie:XingKM_Newsletter)…

    Einen schönen Abend vom Oberrhein
    Boris 4xingKM

    P.S.: Die symBadische Hauptstadt KA ist immer eine Reise wert :o)

  5. Hallo Boris,
    danke für Teilaufklärung!
    Eine kleine Rückfrage: Bedeutet das in letzter Konsequenze, dass Learning Nuggets und Präsenztag unabhängig voneinander „buchbar“ sind – oder das eine nur zusammen mit dem anderen zu haben ist?

    1. @mons7

      Also 100%ig sicher kann dir das bestimmt Karlheinz beantworten aber ich bin mir eigentlich ganz sicher, dass beides seperat angeboten wird und buchbar ist. Sonst hätte es ja nach oder während der Registrierung irgend einen Hinweis geben müssen, dass es was kostet. Und auf dem netten, leicht verwirrenden Bildchen auf der Anmeldeseite heisst es ja „Kompakt – Kostenlos – Kalorienarm“. Ich habe mich auch aus Interesse angemeldet und hab bis jetzt noch keine Rechnung erhalten :0)

      Die paar Goldstücke sind, wie gesagt, nur ein Anreiz um zum Silbersee zu fahren und dort den Schatz zu heben. Für das Bergungsgerät vor Ort muss man dann aber bezahlen. ;0)

      Schönes, entspanntes WE
      Boris

    2. Keine Sorge, das ist von Cogneon so gemeint, wie beschrieben: Die Lern-Nuggets sind völlig unabhängig von den Praxisphasen. Jeder kann die Theorie dort lernen. Und wo er dann die Praxis übt, ist völlig egal. Entweder ganz allein, oder unter Anleitung von Anderen – oder auch bei Cogneon. Dahinter steht die Idee „Flip-Thinking“ von Daniel Pink: Die Theorie ist die Hausaufgabe, nur die Übungen finden unter Anleitung im Classroom statt. (Die Praxis hast Du Monika doch aber schon bestens drauf. Du könntest ja selbst Praxisphasen dazu anbieten.)
      Für die Theorie ist das Video nur der Einstieg. Dann gibt es – wie bei Opco11 – vertiefende Links, die man nutzen kann oder auch nicht – je nach dem wie tief man einsteigen möchte.

      1. Das wäre schön, wenn das dann auch so oder so ähnlich auf der Anmeldeseite stehen würde, Karlheinz.

        In der Ankündigungsmail von Cogneon steht ja auch:

        > …Kompetenz erwirbt man nur durch Tun. Auch hier können
        > Sie wählen: Entweder Sie kommen zum AKWM-Symposium
        > am 13.10. zum Praxisworkshop, oder Sie kommen
        > zu einem der Praxisseminare der Cogneon-Akademie, oder
        > Sie versuchen es einfach Schritt für Schritt selbst. …

        Schönes WE mit hoffentlich viel Sonnenschein
        Boris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.