In Sachen Lernen! :) Die Whats’app Broadcast Funktion

Ein What’s App Broadcast Kurs zu „Einfacher leben mit weniger“

Seit drei Wochen halte ich mit meiner Freundin Simone Jahn, ihres Zeichens Aufräumcoach, einen Kurs via What’s App (jetzt inklusive What’s App Broadcast Funktion) ab.

Was hat jetzt alles What’s App mit What’s App Broadcast zu tun?

Warte kurz, erst die Idee, dann wozu wir What’s App Broadcast gebraucht haben und wunderbar gebrauchen können.

Die Idee

Die Idee war, das Thema „Einfacher leben mit weniger“ in fünf Wochen zusammen als Gruppe anzugehen, wobei wir anfangs die Themen pro Woche mit den freiwilligen Test-Teilnehmern und Teilnehmerinnen abgestimmt haben. Gewonnen haben die Themen

  1. Motivation
  2. Geld
  3. Dinge reinlassen/ Dinge loswerden
  4. Kleidung
  5. Beziehung

Am Anfang noch ohne die Broadcast Funktion

Drei mal hatten wir vor, Input zu geben die Woche, und zwar montags, mittwochs und freitags. Und zwar in der Form einer Reflexionsfrage und eines tatsächlichen Inputs (wie z.B. Quelle, Link, Video, was von uns Erstelltes etc.).

Problem: Die Inputs und Reflexions-Fragen gingen in den ganzen Diskussionen unter, es konnte jemand, der später hinzukam oder mal ein paar Stunden offline war, die eigentlichen Inputs und Frage nicht mehr oder nur schwer finden. Daher wollten wir die Inputs und die Reflexionsfrage an die Teilnehmer direkt verteilen.

Was ist jetzt diese Broadcast Funktion von What’s App?

Und genau das geht mit der What’s App Broadcast Funktion. Man erstellt vorab eine Liste, an wen es alles gehen soll, dann klickt man auf einen Input und versendet diesen an die zuvor erstellte Liste.

Was muss man beachten, bei dieser What’s App Broadcast Funktion nutzen?

Anfangs haben nicht alle unsere Teilnehmer unseren Input erhalten. Dies aus einem ganz bestimmten Grund:

Um Nachrichten an bestimmte Kontakte in deiner Broadcast-Liste senden zu können, muss der Kontakt deine Telefonnummer in seinem Adressbuch gespeichert haben. Damit haben unsere Benutzer die Kontrolle darüber, von wem sie Broadcast-Nachrichten empfangen möchten. 

Ein Screenshot der FAQs von What's App zur Broadcast Funktion
Ein Screenshot der FAQs von What’s App zur Broadcast Funktion

Für weitere Information einfach auf den hinterlegten Link klicken.

Warum eigentlich nicht nur die What’s App Broadcast Funktion

Nutzte man lediglich die Broadcast Funktion, dann würde man im Grunde mit dem Lerner/ der Lernerin 1:1 kommunizieren. Zwar teilte man einen Inhalt, eine Reflexionsfrage mit sagen wir z.B. 18 Personen, jedoch wüsste die eine Person nicht von der anderen, dass sie in der selben Liste ist.

Was bedeutet: Keine Kommunikation der Lernenden untereinander. Würde dem Lerner/ der Lernerin damit etwas fehlen? (Ganz ehrlich gefragt.)

Ja, warum eigentlich nicht?

Aber warum eigentlich nicht? Das ist wohl das nächste Experiment, das wir starten werden.

Einen schönen vierten Advent euch allen und viel Spass beim Ausprobieren der What’s App Broadcast Funktion in euren Bildungskontexten, falls ihr sie für sinnvoll haltet. Würde mich über eure Experimente und Erfahrungen damit sehr freuen, unten als Kommentar – aber natürlich auf über alle anderen online und offline Wege zu mir.

 

Eure @mons7 – das Bildungsmonster. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.