Videoproduktion „Quick & Dirty“ – Teil 2

Videoproduktion Teil 2

Vielen Dank an die Community für die Hinweise und Kommentare zur Videoproduktion im letzten Blog-Post auf Facebook & Twitter.

Zur Ergebnissicherung hier eine kleine Zusammenfassung.

Es geht noch viel effizienter!

Dies hat der Beat Rüedi angemerkt. Der genannte Zeitaufwand (4 Stunden pro Video) wirke auf Lehrer (deren Hauptgeschäft das ja nicht ist) ziemlich abschreckend. Er selbst in seiner Funktion brauche für die Erstellung der Erklärvideos genau so lange, wie er für die Aufnahme brauche. Eine hervorragende Beispiel-Linksammlung (mit Anmerkungen, welches Tool/welche Tools er jeweils verwendet) gibt es auch von ihm, die ich hier für euch verlinke.

Ja wo sind sie denn nun, die Erklärvideos?

Eine berechtigte Anfrage bzw. mehrere davon. 🙂 🙂  Leider habe ich die auf Arbeit im beruflichen Zusammenhang erstellt, öffentlich nicht zugänglich. Und im privaten Zusammenhang bisher nicht wirklich Themen gehabt, für die ich eine Videoproduktion als erste Wahl empfunden hatte, … bis … auf den Tweet von Anja (Lorenz):

Es geht noch mehr

Was ist dieses H5P?

H5P is a free and open-source content collaboration framework based on JavaScript. H5P is an abbreviation for HTML5 Package, and aims to make it easy for everyone to create, share and reuse interactive HTML5 content.[2][3] Interactive videos, interactive presentations, quizzes, interactive timelines and more[4] have been developed and shared using H5P on H5P.org. H5P is being used by 2 200+ websites [5][6]

The framework consists of a web based content editor, a web site for sharing content types, plugins for existing CMS’s and a file format for bundling together HTML5 resources. (Quelle)

In meinen Worten: Ich lade mir ein Plug-In herunter in WordPress, und dann fange ich mit der Produktion von interaktivem Content an. Darüber, wie dieses H5P genau aussieht und was man alles Tolles damit machen kann gibt es

mein nächstes Erklärvideo. 🙂

Einen schönen Rest-Sonntag euch

Eure @mons7

 

2 Antworten auf „Videoproduktion „Quick & Dirty“ – Teil 2“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.