Ja wo schreibt sie denn?


Bild von TeroVesalainen auf Pixabay 

Lange nichts von mir gelesen? Stimmt! Asche auf mein Haupt, lange nichts geschrieben.

Aber kürzlich doch ein paar Posts, nur nicht hier auf der Lernspielwiese.

Wo gibt’s was von der mons7 zu lesen?

Da ich ja mittlerweile für Uhlberg Advisory arbeite, schreibe ich natürlich dort auf dem Blog. Und erfreulicherweise darf ich das über Lern- und Bildungsthemen tun. Im Folgenden eine kleine Auswahl meiner Artikel, falls dich die Themen interessieren, dann auf und reingeklickt.

Außerdem werde ich – nachdem ich diesen Datenschutztext aktualisiert habe – mich auch wieder hier verlustieren.

Da gibt’s was zu Lernthemen zu lesen

Und eLearning funktioniert doch!
Ich habe tatsächlich über LinkedIn eine Studie gefunden, die wissenschaftlich bestätigt, dass eLearning eben doch funktioniert. An welchen 4 Kriterien das hauptsächlich hängt (und warum bestimmte eTrainings nicht funktionieren, das lest hier.

Wo will ich als eLearning-Spezialistin arbeiten?
Alle Rollen habe ich jetzt durch! eLearning Lernerin, eLearning Tutorin, eLearning Developer in einem Unternehmen… und jetzt eben auch als Medienentwicklerin in einer Agentur. Und zwar Uhlberg Advisory.
Was die Vor- und Nachteile aus Unternehmenssicht sind eben entweder eine – wie ich sie nenne – eierlegende Wollmilchsau zu beschäftigen und was die Vor- oder Nachteile für ein Unternehmen sind, das Ganze an eine Agentur (neuhochdeutsch ausgedrückt) „auszusourcen“, darüber habe ich hier geschrieben.

Tools, Tools, Tools – Artuculate 360 / Storyline 360 im Speziellen
Schon an meinen alten Arbeitsplätzen war ich scharf darauf, Storyline mal auszuprobieren. Leider ging das aus dem einen oder anderen Grunde nicht. Einmal war es, dass die jährliche Nutzungsgebühr zu happig erschien, ein anderes Mal war der Fakt, dass Flash zwar nicht aktiviert werden muss, aber mit dem Programm runtergeladen wird, das Ausschlusskriterium.

Wie auch immer, mittlerweile darf ich und kann ich es. Und finde insbesondere die Review-Funktion absolut mega, zur Selbstkontrolle, zur Qualitätssicherung und zum Kunden zeigen. Das findet übrigens auch meine Kollegin, die ich um Umstieg von Storyline 3 auf Storyline 360 hier interviewt habe, und zwar schon, als sie noch gar nicht meine Kollegin war.

Was sonst noch so los ist

Privat versuche ich mich gerade an der Entwicklung von ein paar Alexa-Skills… und trainiere für meinen allerersten (und wahrscheinlich gleichzeitig letzten 😉 ) Marathon. Aber mit beidem bin ich bisher nicht ganz erfolgreich.

Aber ich arbeite dran. Und lasse euch ab jetzt auch wieder daran teilhaben.

Eure @mons7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.