UDEMY. Für euch angeschaut: … und was 2016 von Udemy noch so kommen mag

Udemy und einen schönen guten Morgen!

Ich hatte ja bereits schon an anderer Stelle über Udemy berichtet (hier und hier und hier) und möchte euch heute eine Zusammenfassung eines einstündigen Videos geben (Video weiter unten eingebunden), in dem es über einen Rückblick und Ausblick 2016 geht, gehalten von den beiden Mitgliedern des deutschen Teams, Jan (Belke) und Christina (Zappel). Die beiden sitzen physisch in San Fransisco, einer befindet sich in Berlin.

Content ist King

Schwerpunkt liegt und wird weiters darauf liegen, dass das deutsche Angebot an Kursen steigt. Da ja Udemy ein Marktplatz ist, passiert das indirekt. Z.B. über Direktansprache, ob jemand Dozent/in werden möchte (E-Mail). Bis jetzt ca. 500 Kurse in deutsch vorhanden. Strategische Größe, die für 2016 angestrebt wird ist über 1.000 Kurse zu landen oder mehr. Anzahl ist aber kein Selbstzweck, sondern diese Kurse sollen Umsatz generieren. Ca. 2.000 Dozenten haben angefangen einen Kurs zu erstellen, Dozenten, die einen Kurs bereits veröffentlicht haben sind 300.

Feinheiten des deutschen Marktes

Hohes Qualitätsbewusstsein der Nutzer, was gut ist, da die Kurse einen Qualitätskontrollprozess durchlaufen müssen. Lokale Bezahlsysteme müssen noch ins Angebot übernommen werden, wie Lastschriftverfahren. Bisher nur Kreditkarte und Paypal möglich. Marketing muss an deutschen Markt angepasst werden, im Moment ist das Vorgehen auf allen nationalen Märkten gleich. Domain mit .at bereits erworben, .de ist noch im Prozess des Erwerbens.

Nutzerzahlentwicklung

Nutzeranzahl im sechsstelligen Bereich und am Tag finden mehrere hundert Nutzer am Tag ihren Weg auf die Plattform, hauptsächlich organisches Wachstum. Dies soll gestützt werden über Zusammenarbeit mit Agentur, die Markenbekanntheit in Medien erhöhen soll.

Affiliate-Programm

In die Entwicklung wurde aufgrund Ressourcen-Allokation (3 Mitarbeiter für deutschen Markt) bisher wenig Energie gesteckt. Steht aber auf der Agenda, eventuell über digistore24.

Frage: Das bereits bestehende Affiliate-Programm, da habe ich den Namen nicht verstanden. Wie lautet der?

Umsätze

Letztes Jahr Umsätez von deutschsprachigen Kursen verzehnfacht (absolute Zahl?). Januar war bisher umsatzstärkster Monat, Februar generell umsatzschwächer. Im März wurde neues Preissystem gelauncht, was etwas Unsicherheit bei Nutzern ausgelöst hat. Ziel war weg von den großen Rabatten zu kommen. 50% maximaler Rabatt, angepeilt werden 20-30% für „normale“ Rabattaktionen. (Früher 90 – 95%.)

Udemy for Business

B2B-Angebot, mit dem direkt Unternehmen angesprochen werden. Die 1.000 besten Kurse werden Unternehmen intern zur Verfügung gestellt gegen Abo-Gebühr pro Nutzer. Kurserstellungstool kann ebenso für eigene Kurse benutzt werden. (Exkurs: Abo-Modell für Normalo-Nutzer nicht geplant.) Bisher nur im amerkanischen Markt verfügbar. Dazu braucht es aber noch mehr Wirtschaftskurse im Angebot. Für 2017 in Deutschland geplant. 2-3 Unternehmen nutzen das allerdings schon in Deutschland.

Kontaktversuche mit Hochschulen sind bisher gescheitert, da a) Hochschulen Udemy als Konkurrenz sehen und b) kulturell Udemy und Hochschulen nicht zusammenpassen (Hochschulen eher bürokratisch, Udemy ändert sich z.Zt. alle paar Wochen).

Chancen für Dozenten

Udemy steht sehr früh im Markt, deshalb sind die Kurse thematisch hauptsächlich die Early Adopter Themen. Als wichtiger Baustein wird jedoch die Selbstvermarktung gesehen, um am Anfang den sog. „Social Proof“ zu sichern, also ein paar Menschen gewinnen, die Kurs mitmachen und bewerten.

Gefragt wurde, ob der deutsche Nutzer eventuell ein wenig skeptischer ist, als in den U.S.A. Jan Belke meint, Interesse feststellen zu können und dass irgendwann mal Fernsehwerbung kommen wird. Das werde die Wende darstellen.

Marketingstrategien und Business Development

Kampagne mit der Telekom ist gelaufen, es soll weitere Kampagne mit der Telekom geben. 10 Kurse waren wohl kostenfrei, ist aber an mir vorbei gegangen. Im Mai sollen vor Ort weitere Partnerschaften etabliert werden.

Niederlassung deutschsprachiger Markt

Wird in Zukunft wohl unvermeidlich sein um weiter zu expandieren. Jedoch vorerst nur langfristig angedacht.

Produktverbesserungen und -änderungen

Es wurde eine Firma aufgekauft, mit der gesichert werden soll, das Code demnächst direkt in Udemy eingegeben werden kann (für Programmierkurse). Langfristig soll weg gekommen werden von „nur“ Video und Quizzes. Updates werden täglich eingespielt, Lokalisierung (also gleichzeitige Übersetzung), an den Prozessen wird gerade gearbeitet.

Außerdem wurde vor 2 Wochen ein neues Team gegründet, das komplette Freiheit hat, und dessen Aufgabe es ist, eine Zukunftsversion für Udemy zu entwickeln.

Verbesserung: Template von Nutzer herunterladbar, indem man seine eigene Adresse eintragen kann. Die ist bisher nicht auf Rechnungen drauf, da Bezahlung über Drittanbieter abgewickelt wird und Adressdaten von Udemy nicht gespeichert werden.

Aktiv einbringen als Dozent kann man Ideen über die Facebook-Gruppe (genannt Udemy Studio), außerdem kann man Teil eines Tester-Teams werden.

 

Wer sich die ganze Übertragung ansehen mag, der möge sich hier bedienen. Ich hab den Start auf ein paar Minuten nach dem Anfang eingestellt, weil’s erst ab da interessant wird.

Bewertung

Daumen hoch. Für mich super aufschlussreich und spannend. Die bei mir offen gebliebenen Fragen oben werde ich noch weiter recherchieren.

Danke für Input und gerne mehr davon!

 

 

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Hallo! Bei mir kommt leider im Video: Dieses Video ist privat .-( Artikel aber interessant! Danke .-)

    • Hallo Julia,
      ja, Video wurde nach einer gewissen Zeit leider privat gestellt.
      Aber freut mich, dass Dir wenigstens der Text gefallen hat. 🙂

      Herzlich
      Monika

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: